22.04.2020

Aktueller Beitrag der Schulsozialarbeit zur Corona-Krise

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Osterferien sind vorbei und gerne würden wir euch wieder in der Schule begrüßen. Für einige von euch wird dies auch wieder möglich sein.

Dennoch bleibt für den Großteil von euch die aktuelle Situation bestehen. Das Treffen mit Freunden ist nicht erlaubt, gemeinsame Unternehmungen sind nur eingeschränkt möglich und auch so begrenzt sich das Leben im Großen und Ganzen auf die eigenen vier Wände. Dies ist nicht immer leicht, da dadurch auch Konflikte entstehen können. Wohin also mit seinen Sorgen, Ängsten oder Nöten? Mit wem sprechen, wenn man nicht weiter weiß?

Deshalb steht die Schulsozialarbeit für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte weiterhin für Beratung und Unterstützung telefonisch zur Verfügung.

Darüber hinaus haben wir auch ein offenes Ohr für alle Themen, die euch/dich derzeit beschäftigen.

 

Kontakt zur Schulsozialarbeit

  

Saskia Stark

 

Zeiten:

Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr

 

Rufnummer: 0176 – 13 710 254

E-Mail: saskia.stark@stadt-eckernfoerde.de

 

 ________________________________________________________________________

 

Weitere Hilfsstellen:

 

Erziehungsberatung Diakonie in Eckernförde

Telefonische Beratung

 

Montag bis Freitag 9 – 16 Uhr

 

04351 – 89 31 10 (kostenfrei)

_______________________________________________________________________

 

„Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche

 

Montag bis Samstag

 

von 14 – 20 Uhr

 

116 118 (kostenfrei)

_____________________________________________________________________

 

!Via Beratung für Mädchen und Frauen

 

04351 – 3570

________________________________________________________________________

 

Elterntelefon

 

Montag bis Freitag

9 – 17 Uhr

 

Dienstag und Donnerstag

17–19Uhr

 

0800 111 0 550 (kostenfrei)

______________________________________________________________________

 

Streetwork Eckernförde

 

0176 – 200 11 267

________________________________________________________________

 

TelefonSeelsorge

 

24 Stunden / Tag und Nacht

 

0800 111 0 111 (kostenfrei)

 

0800 111 0 222 (kostenfrei)

 

116 123 (kostenfrei)

________________________________________________________________________

 

Jugend- und Sozialdienst des Kreises Rendsburg-Eckernförde

 

04351 – 7576-0

______________________________________________________________________

 

Kinderschutz-Zentrum Kiel

 

Tel. 0431 – 12218-0

 

Montag bis Donnerstag

9 – 16 Uhr

 

Freitag

9 – 13 Uhr

 

________________________________________________________________________

 

Schulsozialarbeit an der Richard-Vosgerau-Schule

 

Soziale Arbeit an der Schule unterstützt Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung.

Außerdem trägt sie dazu bei, Bildungsbenachteiligungen abzubauen und unterstützt ein schülerfreundliches Klima.

Angebote, Beratung und Begleitung einzelner Schülerinnen und Schüler bei persönlichen, sozialen und schulischen Themen, Beratungsgespräche und Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrkräften, Vermittlung von weiterführenden Hilfen, Offene Gesprächs- und Kontaktangebote, Mediation bei Konflikten, Sozialtrainings im Klassenverband oder in Kleingruppen zu Themen wie z.B. Umgang mit Konflikten, Empathie oder kooperatives Lernverhalten.

Einzeltrainings zum Einüben sozialer oder schulischer Kompetenzen.

 

Kontakt zur Schulsozialarbeit

 

Saskia Stark

 

Zeiten an der Schule:

 

Montag:    7.30 Uhr bis 10.15 Uhr

Mittwoch: 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Freitag:     7.30 Uhr bis 13.30 Uhr

 

Auch außerhalb dieser Zeiten können wir Gespräche führen oder Termine vereinbaren.

Rufnummer: 0176 – 13 710 254

E-Mail: saskia.stark@stadt-eckernfoerde.de

 

 

 

 

Sollten sie uns zu den oben genannten Zeiten nicht in der Schule antreffen, können sie uns gerne eine Nachricht im Schulsekretariat hinterlassen, uns eine E-Mail schreiben oder telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen, um einen Termin abzusprechen.

Unsere aktuellen Dienstzeiten, mit möglichen Änderungen, finden sie auch auf einem Aushang neben dem Büro der Schulsozialarbeit.

 

 

Als Sozialpädagoginnen unterliegen wir der beruflichen Schweigepflicht, so dass wir ihre Anliegen vertraulich behandeln.